Sechs Tage Palmen, Meer und Baklava

Nachdem ich im Februar bereits auf großer Reise in Nepal war, hatte ich mir einen Sommerurlaub eigentlich aus dem Kopf geschlagen. Im August wuchs die Sehnsucht nach Strand und Meer aber so heran, dass ich gemeinsam mit meinem Freund nach Last Minute-Angeboten in Europa suchte.

Die Türkei lockt derzeit mit sehr günstigen Pauschalreisen – die politische Lage und das Ausbleiben vieler Touristen liefert die Erklärung. Ja, auch meine moralischen Sorgen waren sehr groß, aber letzten Endes entschlossen wir uns zu einer Buchung in Kemer – einer Touristenregion 50km westlich von Antalya. Flug und Transfer klappten reibungslos und wir kamen gut in unserer Hotelanlage an. Die war wunderschön gestaltet mit Palmen, Bananenstauden, verschiedenen Pools und kleinen Gästehäusern, in denen die Zimmer untergebracht waren. Die folgenden Tage bestanden aus Baden im Meer, Lesen, Sonnen und unglaublich vielem und leckeren Essen. Die türkische Küche bietet nicht nur gegrilltes Fleisch en masse, es gibt frisches Gemüse in allen möglichen Variationen – und zum Schluss herrliches Baklava mit Schwarztee. Wie immer waren die Tage viel zu kurz und auch die Kamera wurde komplett im Koffer gelassen. Die Sonne ging früh unter, und  zudem wollte ich meine Auszeit einfach nur genießen. Einen kleinen Eindruck könnt ihr bei meinem Instagram-Account bekommen und ein paar weitere Schnappschüsse gibt es hier:

3 thoughts on “Sechs Tage Palmen, Meer und Baklava

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s